Grafikkarte einbauen

Anleitung: So baust Du Deine neue Grafikkarte ein!

Ruckelt es beim Spielen, dann kannst du mit einer neuen Grafikkarte deinen PC wieder auf vordermann bringen. Super dabei ist, dass ein Wechsel der Grafikkarte überhaupt nicht schwierig und auch für PC-Schrauber-Anfänger kein Problem darstellt. Mit unseren Anleitung helfen wir dabei, deine neue Grafikkarte schnell und unkompliziert einzubauen.

Vor dem Grafikkarten-Wechsel

Das die neue Grafikkarte deinen PC wieder fit macht, sollte im Vorfeld sichergestellt werden. Ob sich der Kauf einer neuen GPU lohnt und dein PC auch über genügend Leistung dazu verfügt, erklären wir dir in unserer Anleitung. Kläre vor dem Kauf unbedingt ab, ob dein Gehäuse auch den nötigen Platz und die Anschlüsse für die neue Grafikkarte
bereitstellt. Was wir dir nicht genau sagen können ist, welche Grafikkarte den nun die beste für dich ist. 
Ich persönlich habe mich, nach der Anschaffung eines neuen WQHD-Monitors dazu entschieden, meine alte Nvidia GeForce GTX 980 durch die extrem teure aber viel schnellere Nvidia GeForce RTX 2070 auszutauschen.

Schritt 1.) Empfehlenswert: Alte Treiber deinstallieren

Wir empfehlen dir, alle installierten Treiber auf deinem System zu entfernen bevor du dich an den Einbau der neuen Grafikkarte machst. Dies ist nicht mehr so sehr wichtig wie damals in der Ära vor Windows 7, sollte aber gemacht werden um Fehler zu vermeiden. Geh also in die Systemsteuerung und lösche alles komplett was mit AMD oder Nvidia zu tun hat. Nebenbei kannst du auch gleich noch bei AMD bzw. Nvidia den Treiber für die neue Karte herunterladen.

Schritt 2.) PC aufschrauben und alte Karte ausbauen

Den PC kannst du jetzt herunterfahren und alle Kabel vom Gehäuse entfernen. Schnapp dir nun deinen Schraubenzieher, denn jetzt wird aus- und eingebaut. Berühre noch eine Heizung bevor du anfängst, denn dadurch wirst du geerdet. Entferne nun das PC-Gehäuse. Bei fast allen neuen Computer geht das ganz einfach. Nun siehst du das Innenleben deines Rechners und entfernst alle Stromkabel von deiner alten Grafikkarte. Die Karte ist mit einer Schraube am Gehäuse montiert, welche du nun löst. Ganz vorsichtig kannst du jetzt das Board aus dem PC Slot hebeln. Extrem wichtig: Bei fast allen Mainboards ist die Karte durch einen kleinen Hebel im Einbauschacht fixiert. Siehst du einen solchen Hebel, drück ihn nach unten und zieh dann an deiner Grafikkarte. Wichtig dabei ist, dies ohne Gewalt zu machen. Ist die Schraube gelöst und der Hebel auch, dann solltest du die Grafikkarte ohne Probleme aus dem Slot entfernen können.

  • Trenn die Grafikkarte vom Netzteil.
  • Achte darauf, den Hebel zu ziehen, bevor du an der Grafikkarte ziehst.
  • Achte darauf, den Hebel zu ziehen, bevor du an der Grafikkarte ziehst.

Schritt 3.) Neue Grafikkarte einbauen

Um deine neue Grafikkarte einzubauen, machst du die bisherigen Schritte quasi einfach rückwärts. Füge deine neue Karte langsam in den PCle-Slot ein und drücke sie in die Führung. Der Hebel, den du beim entfernen gedrückt hast, sollte dabei automatisch wieder einrasten. Nun schraubst du die Karte wieder ans Gehäuse und verbindest die Stromkabel. Dein Netzteil sollte fähig sein deine Karte zu bedienen, falls du über ein High-End-Produkt verfügst. Diese haben nämlich zwei Stromanschlüsse.

Schritt 4.) Neue Karte testen

Dieser Schritt ist nicht zwingend notwendig aber doch sehr zu empfehlen: Bevor du deinen PC wieder komplett zusammenbaust und verkabelst, solltest du deinen Einbau testen. Lass dein Gehäuse offen und verbinde nur den Strom, Monitor und falls nötig Maus und Tastatur. Fahre den Computer hoch und vergewissere dich, dass er sauber läuft und ein Bilde ausgibt. Ist das gegenteil der Fall überprüfe alle Kabel, das Netzteil etc. Normalerweise sollte aber alles sauber laufen. Trifft dies zu, dann kannst du alles fertig zusammenbauen und dich über die extreme zusätzliche Power deiner Grafik freuen. Eines aber noch: zuerst…

Schritt 5.) Grafikkartentreiber installieren

…musst du den aktuellen Grafiktreiber für deine neue Karte installieren. Hast du den Treiber wie oben angedeutet schon heruntergeladen, kannst du einfach das Installationsprogramm öffnen und die erforderlichen Schritte durchführen. Starte nochmals deinen PC neu und dann ist deine neue GPU bereit, voll eingesetzt zu werden. Du kannst nun bei deinen Spielen die Grafikdetails stark erhöhen und so deine neu gewonnene Grafikpower ausschöpfen.
Eine Alternative bietet zum Beispiel das Programm Nvidia Geforce Experiene. Damit wird die Leistung deiner Grafikkarte automatisch an das Spiel angepasst. Möchtest du dazu mehr Informationen, können wir dir das Tutorial zur Optimierung ruckelnder Spiele von Mirco empfehlen.
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x