Arbeitsspeicher Test Teaser

RAM Test: Die besten Arbeitsspeicher 2019 im Vergleich


Herzlich Willkommen zu unserem RAM-Test! Wir haben uns mal einige RAM Speicher genauer angesehen, sie miteinander verglichen und Dir die besten RAM-Riegel rausgesucht, die wir Dir auf unserer Seite präsentieren. Außerdem haben wir wichtige Fragen zum Arbeitsspeicher für Dich zusammengestellt und beantwortet, damit Du Dich so gut wie möglich mit Deinem neuen RAM-Speicher auskennst und es Dir somit leichter fällt, Deine Entscheidung zwischen verschiedenen Herstellern und Produkten zu treffen.

Wenn Du also mehr über RAM-Speicher erfahren möchtest, dann solltest Du unseren Artikel bis ganz zum Ende lesen!

Arbeitsspeicher Test

Der Arbeitsspeicher ist der Zwischenspeicher deines Rechners

RAM Test : Die besten DDR4-RAM Module fĂĽr Gaming PC's im Vergleich


Corsair Vengeance LPX RAM

262 Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 4GB - 128GB
  • Taktraten: 2400 MHz - 4600 MHz 
  • Latenz(CL): CL16 - CL19
  • Stromaufnahme: 1.35 Volt
Ballistix Sport LT Arbeitsspeicher

87 Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 4GB - 64GB
  • Taktraten: 2400 MHz - 2666 MHz
  • Latenz(CL): CL15, CL16
  • Stromaufnahme: 1.20 Volt
HyperX Predator Arbeitsspeicher

26 Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 8GB - 64GB
  • Taktraten: 2933 MHz - 4000 MHz 
  • Latenz(CL): CL15 - CL19
  • Stromaufnahme: 1.35 Volt
G.SKILL Trident Z R GB Serie RAM

26 Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 16GB - 128 GB
  • Taktraten:  3000 MHz, 3200 MHz
  • Latenz(CL): CL14
  • Stromaufnahme: 1.2 Volt

RAM Test : Die besten DDR3-RAM Module fĂĽr Gaming PC's im Vergleich


Corsair Vengeance Arbeitsspeicher

486  Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 4GB - 64GB
  • Taktraten: 1600 MHz
  • Latenz(CL): CL9
  • Stromaufnahme: 1.50 Volt  
HyperX Fury Arbeitsspeicher

205 Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 4GB - 16GB
  • Taktraten: 1600 MHz
  • Latenz(CL): CL10
  • Stromaufnahme: 1.50 Volt 
G.SKILL Ripjaws-X Arbeitsspeicher

27 Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 8GB - 16GB
  • Taktraten: 1600 MHz
  • Latenz(CL): CL10
  • Stromaufnahme: 1.50 Volt 

RAM Test : Die besten DDR3/4-RAM Module fĂĽr Gaming Laptops im Vergleich


Ballistix Sport LT DDR4 Laptop RAM

28  Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 8 GB - 32 GB
  • Taktraten: 2400 - 2666 GHZ 
  • Latenz(CL): CL16
  • Stromaufnahme: 1.20 Volt 
HyperX Impact DDR4 Laptop RAM

49  Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 4 GB - 64 GB
  • Taktraten: 2400 - 3200 MHz 
  • Latenz(CL): CL14 - CL20
  • Stromaufnahme: 1.20 Volt 
Corsair Vengeance DDR3 Laptop RAM

23 Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 4 GB - 16 GB
  • Taktraten: 1600 MHz 
  • Latenz(CL): CL9 - CL10
  • Stromaufnahme: 1.50 Volt 
Corsair Value Select DDR3 Laptop RAM

323 Bewertungen auf Amazon

  • Speichergröße: 8 GB
  • Taktraten: 1333 MHz 
  • Latenz(CL): CL19
  • Stromaufnahme: 1.50 Volt

Der groĂźe Arbeitsspeicher Test Ratgeber | Alles was Du wissen musst


Hier beantworten wir alle Deine offenen Fragen zum Thema "RAM-Module", damit Du dich besser orientieren und später entscheiden kannst – zum Beispiel Fragen zur Taktfequenz, zur Geschwindigkeit und zur Kompatibilität des Arbeitsspeichers. Freu Dich also auf geballtes Wissen und einen kleinen Kurzratgeber zum Thema "Arbeitsspeicher und RAM-Module"!

Fragen und Antworten zum Thema

Was ist eigentlich der Arbeitsspeicher und fĂĽr was ist er zuständig? 


Arbeitsspeicher sind eines der wichtigsten Bauteile fĂĽr einen modernen Computer, denn im RAM werden die gerade auszufĂĽhrenden Programmteile gespeichert und von dort aus vom Prozessor verarbeitet. Je größer also der RAM-Speicher ist, desto schneller kann das PC-System funktionieren. Wenn Du einen Prozessor hast, der sehr viele Rechenprozesse auf einmal ausfĂĽhren kann, aber nur ĂĽber einen kleinen RAM-Speicher verfĂĽgst, dann könnte Dein System vom Arbeitsspeicher ausgebremst werden – Du solltest Dein System deshalb aufeinander abstimmen. 

Der Arbeitsspeicher enthält die wichtigsten Anwendungsdaten und Daten, die zur Ausführung eines Programms nötig sind. Der Prozessor greift nach der Speicherung auf den Arbeitsspeicher zu und verarbeitet die Daten, die der Arbeitsspeicher zur jeweiligen Anwendung gespeichert hat.

Wie viel kosten RAM-Module derzeit?


Ein Arbeitsspeicher ist heute im Vergleich zu damals eigentlich relativ erschwinglich. 32 GB RAM-Speicher von Crucial kosten mit DDR4-Speicher und einer Taktung von 2666 MT/s ungefähr 139,90 Euro. Im Vergleich dazu sind RAM-Module mit 8 GB Speicher, einer Taktung von 2400 MT/s und einem DDR4-Speicher für bereits 33,49 Euro zu haben. In diesem Preisbereich pendelt sich aktueller RAM auch ein – 16 GB DDR4-Speicher kosten mit einer Taktung von 3200 MT/s etwa 74,90 Euro. Wer nachrüsten will, kann mit ca. 30-50 Euro pro 8 GB RAM-Speicher rechnen.

Welcher Arbeitsspeicher ist zu meinem Mainboard kompatibel?


Leider sind DDR3-Speicher und DDR4-Mainboards nicht kompatibel – umgekehrt verhält es sich genauso. Da DDR3-RAM-Module 240 Pins und DDR4-Module 288 Pins haben, würde das schon rein logistisch nicht aufgehen. Außerdem haben RAM-Speicher mit der DDR4-Technologie eine andere Betriebsspannung und werden anders vom Prozessor angesprochen, als DDR3-Speicher. Wenn Du also ein DDR3-Mainboard hast, brauchst Du DDR3-Riegel – wenn Du gleich DDR4-Riegel nachrüsten möchtest, dann benötigst Du auch ein Mainboard, dass (ausschließlich) mit DDR4-RAM-Module kompatibel ist – leider sind RAM-Module nicht abwärtskompatibel.

Welchen Arbeitsspeicher soll ich kaufen?


Welchen Arbeitsspeicher man kaufen sollte, hängt natürlich nicht nur von einer objektiven Bewertung der unterschiedlichen Produkte ab, sondern auch von Deinen individuellen Ansprüchen an Deinen Rechner und Deinen Bedürfnissen hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit ab. Wir haben uns aber weiter oben in unserem Arbeitsspeicher Test mit drei RAM-Speichern auseinandergesetzt und möchten jetzt kurz hier erläutern, welchen RAM man kaufen sollte. Wenn man Wert auf hohe Bildraten legt, sollten es mindestens 16 GB und eine Taktung von 2666 MT/s sein. Ansonsten kann man auch RAM-Riegel mit 8 GB kaufen und im System nachrüsten.

Welchen RAM-Hersteller kann man heute empfehlen?


In der Regel sollten keine Probleme mit RAM-Modulen von Kingston, Corsair, Crucial und Samsung auftreten. Im Grunde kann man sagen, dass es zwischen den einzelnen Herstellern keine allzu gravierenden Unterschiede gibt, aber No-Name-Hersteller sollte man dennoch meiden, denn bei Markenprodukten wie den RAM-Modulen von Corsair kann man eine erhöhte gegenseitige Kompatibilittät festellen, durch die das System im Dual- und Triple-Channel-Modus besser läuft, was sich insgesamt bei höherpreisigen RAM-Modulen mit hoher Geschwindigkeit beobachten lässt.

Was hat es mit CL, Takt und Timing auf sich?


Unter CL versteht man die CAS-Latenz, also das Timing des entsprechenden Arbeitsspeichers – den RAM-Takt kann man mit dem CPU-Takt vergleichen; er beschreibt in Form einer Zahl die Geschwindigkeit bzw. Leistungsfähigkeit des Arbeitsspeichers. Wenn man die CAS-Latenz durch den effektiven Takt des Arbeitsspeichers teilt und mal 2000 nimmt, errechnet sich die Zugriffszeit des Arbeitsspeichers in Nanosekunden. Ein

Beispiel: 3000 MT/s, CL15 –  (15/3000)*2000 = 10 ns.

Welche Unterschiede gibt es zwischen DDR2-, DDR3-, DDR4-Arbeitsspeichern?


Welche Unterschiede gibt es zwischen DDR2-, DDR3-, DDR4-Arbeitsspeichern?

Alle Arbeitsspeicher haben eine Gemeinsamkeit: Alle RAM-Module sind technologieübergreifend SO-DIMM- oder DIMM-Arbeitsspeicher – SO-DIMM ist die Abkürzung für "Small Outline Dual Inline Memory Module". Doch es gibt auch wichtige Unterschiede, auf die wir eingehen wollen.

Die DDR2-Technologie war doppelt so schnell wie der des DDR-RAM, weil ein verbessertes Bussignal eingesetzt wurde. Die unterschiedlichen DDR2-Speicher sind mit einer Taktung von 533 MT/s und 800 MT/s erhältlich gewesen. DDR3-Speicher aber hatte dann einen 40% geringeren Stromverbrauch als DDR2-RAM und konnte bis zu 1600 MHz getaktet werden.

DDR3-Speicher und DDR4-Speicher unterscheiden sich in soweit voneinander, als dass der DDR3-Speicher 240 Pins und der DDR4-RAM 288 Pins hat. AuĂźerdem liegen unterschiedliche Betriebsspannungen vor und die Art, wie der Prozessor die Daten aus dem Arbeitsspeicher verarbeitet beziehungsweise sich die Daten aus dem Arbeitsspeicher holt, unterscheidet sich auch.

Arbeitsspeicher kaufen? Das ist zu beachten!


Beim Kauf eines neuen Arbeitsspeichers sollte es Dir nicht nur auf den Preis ankommen – denn wie wir bereits weiter oben beschrieben haben, ist der Arbeitsspeicher ein wichtiges Teil deines Systems. Wenn Du ein wirklich zukunftssicheres Gaming-Rig aufbauen möchtest, lohnen sich 32 GB für 139,90 Euro mit einer ordentlichen Taktung auf jeden Fall. Eventuell möchtest Du große und anspruchsvolle Anwendungen den ganzen Tag laufen lassen – dann kann sich eine hohe Taktung in Kombination mit viel Arbeitsspeicher auf jeden Fall auch für Dich lohnen.

Nicht zuletzt solltest du auch die Zugriffszeit ausrechnen, die Du mit der Formel im oberen Absatz berechnen kannst. Wenn du bloß RAM-Module nachrüsten möchtest, solltest Du darauf achten, dass die Taktung bei allen Modulen identisch ist und dass die Dual-Slot-Technologie genutzt wird, wenn das Mainboard es zulässt – so können sich noch viele weitere Leistungsvorteile für Dich ergeben.

Arbeitsspeicher einbauen: So funktionierts!


....

RAM Test: Fazit


Unsere Zusammenfassung: Beim Arbeitsspeicher kommt es nicht zuletzt auf die Zugriffszeit an, wenn man ein flüssiges System haben möchte. DDR4-RAM-Module sind auf jeden Fall heutzutage empfehlenswert, wenn man nicht nur Office-, sondern auch Multimedia-Anwendungen ausführen möchte. Man kann jedenfalls einen ordentlichen Arbeitsspeicher mit hoher Geschwindigkeit im Internet kaufen und dabei bares Geld sparen, denn im Fachhandel sind RAM-Module etwas teurer.

Gefällt Dir unser Arbeitsspeicher Vergleich?

0/50 ratings

Quellen und weiterfĂĽhrende Links fĂĽr Nerds


Eine Übersicht einiger ähnlicher Artikel:

>